Sie sind hier: Aktuelles
30. August 2008
Schülerorchester

Gute Laune trotz Regenwetter

von Fabian Rademacher

Schülerorchester verbringt eine Tag mit Konzert auf der Landesgartenschau Rietberg

Lockeres Gruppenfoto auf dem Klettergerüst (ohne Regen!)

Lockeres Gruppenfoto auf dem Klettergerüst (ohne Regen!)

Das Schülerorchester auf der Bühne der Volksbank-Arena in Rietberg (Landesgartenschau)

Das Schülerorchester auf der Bühne der Volksbank-Arena in Rietberg (Landesgartenschau)

Alles Hoffen und Bangen hat letztendlich doch nicht geholfen und das Konzert ist ins Wasser gefallen. Dabei war es ja schon ein Ersatztermin für den ersten Auftritt auf der Landesgartenschau. Wir ließen uns aber nicht davon abhalten und verbrachten noch den Rest des Tages in Rietberg.

Der Tag startete für uns um Viertel vor zehn an der Marienschule in Verl. Das erste Problem tat sich auf, als um kurz nach zehn noch immer kein Bus zu sehen war. Nach einem kurzen Telefonat zeigte sich das Missverständnis und prompt wurde ein Ersatzbus losgeschickt. Der Ersatz lastete dem Tag ohnehin schon an, weil uns der Termin angeboten wurde, nachdem unser Auftritt vor den Sommerferien im Regen nicht stattfinden konnte.

Gerade als der Bus am Eingang Nord angekommen war, find es in Strömen an zu regnen und die ersten Kindern wurden nass, weil die Hoffnung auf gutes Wetter größer als die Vernunft war. Die Volksbank-Arena bot schließlich den benötigten Schutz. Hier fand auch das Konzert vor einigen Eltern und etwas verirrt wirkenden Besuchern statt. Alles in Allem war der Auftritt aber erfolgreich und sorgte für eine gute Übung. Die begeisterten Zuschauer dankten es uns.

Den Abbau hinter sich gebracht sogen wir zurück zum Eingang und ließen uns vom Shuttle-Bus dorthin bringen, wo das Riesenrad steht. Die spontane Führung an See und Moor erzählte viel Interessantes und Lustiges aus Rietberg und Umgebung. Ob die 6 Eltern und Begleiter mehr von den Geschichten angetan als die Kinder, bleibt wohl ein Geheimnis. Angetan war ich jedoch von der Unterstützung, die mir durch die Erwachsenen beim "Zäumen der Herde" dargebracht wurde. So konnte ich den Tag etwas ruhiger angehen lassen.

Geistig gestärkt meldeten sich nun auch die Mägen. Gleich am nicht allzu groß geratenen Riesenrad wurden die Pommes- und Cola-Gutscheine eingelöst. Leider ließen sich die Betreiber des drehenden Aussichtsturmes sich nur zu einem 10%-Rabatt hinreißen. Das war aber kein Grund, die Aussicht nicht doch noch zu genießen. Weiter ging es zu einem anderen - diesmal hölzernen - Aussichtsturm, der glückerweise und dank zahlreicher Zimmermanns-Lehrlinge fest auf dem Boden stand. Der Rest des Weges führte vorbei an Moorwiesen, Bibeldorf-Zelten und Kleintiergehegen und wurde nur noch durch den Strohballen-Irrgarten mit Trampolin unterbrochen.

Den Abschluss des Tages bildete das Konzert der Westfalia Big Band an der Volksbank-Arena, wo auch unser Tag schon musikalisch begonnen hatte. Den Tag über war es relativ trocken geblieben und ab und an hätte man auch die Sonnenbrille gebrauchen können. Leider wollte der Regen abends nicht mehr aufhören, und so beschlossen wir kalt und durchnässt, den Heimweg anzutreten. Die Erinnerung an den Tag bleibt aber, besonders durch die viele Zeit, die das Schülerorchester einmal ohne Instrumente in der Hand zusammen verbringen konnte.

Mehr Fotos vom Landesgartenschau-Konzert