Sie sind hier: Aktuelles
21. April 2008
Musikverein Verl

Landesblasorchester NRW kommt nach Verl

von Andreas Berenbrinker

Musiker aus Ostwestfalen sind eingeladen - Workshop mit Prof. Armin Bachmann

Armin Bachmann mit Posaune

Landesblasorchester NRW unter der Leitung von Renold Quade

Landesblasorchester NRW unter der Leitung von Renold Quade

Verl (ab) Am Wochenende vom 23. bis 25. Mai bietet der Musikverein Verl einen Leckerbissen der ganz besonderen Art. Dem Verein ist es gelungen, das Landesblasorchester NRW zu einem Konzert in die Ölbachgemeinde zu locken. Außerdem bietet der Musikverein einen Workshop mit dem Star-Posaunisten Prof. Armin Bachmann (47) an. Zu diesem Workshop sind alle Musiker aus der Region Ostwestfalen-Lippe herzlich eingeladen.

Der Schweizer Armin Bachmann ist ein Könner auf seinem Instrument, der Posaune. Er studierte an der Hochschule für Musik in Trossingen (Baden-Württemberg) und am Konservatorium im schweizerischen Luzern. Armin Bachmann musizierte schon in Sinfonie- und Kammerorchestern in Bratislava (Slowakei), Basel (Schweiz), München, Coburg und Weimar. Außerdem noch im "Slokar Quartett", in der "Swiss Brass Consort", im Ensemble "Kontraste" Nürnberg und bildet zusammen mit Cora Irsen das Duo "Bachmann & Irsen".

Armin Bachmann ist Professor für Posaune an der Musik-Hochschule "Franz Liszt" in Weimar und gab schon Meisterkurse in Paris, Tokio, Salzburg, Helsinki, Manchester, Wien oder Stavanger.

Armin Bachmann hat schon über 35 CDs eingespielt und trat schon in zahlreichen Rundfunk- und Fernsehsendungen in der Schweiz, in Japan und Deutschland auf.

Nun möchte der Star-Posaunist sein außergewöhnliches Können auch Musikern in der Region vermitteln und ihnen beim Spielen mit ihrem Instrument helfen und Tipps geben. Dazu eingeladen sind nicht nur die Posaunisten in Ostwestfalen, sondern alle Tief-Blech-Bläser, sprich Tenorhorn-, Bariton- und Tuba-Spieler.

Der Musikverein Verl und Armin Bachmann bieten am 23. und 24. Mai drei verschiedene Workshops an. Der erste befasst sich mit jungen Tiefblech-Spielern von zirka zehn bis 16 Jahren und findet am Freitag, 23. Mai 2008, von 15 bis 18 Uhr, statt. Im zweiten Workshop können dann Tiefblech-Spieler jeden Alters ihr musikalisches Können verbessern. Dieser Workshop findet am Samstag, 24. Mai 2008 von 15 bis 18 Uhr statt. Den fortgeschrittenen und studierenden Tiefblechspielern wird der Workshop am Samstag, 24. Mai von zehn bis 13 Uhr angeboten. Alle Veranstaltungen finden in der Aula der Hauptschule Verl, St.-Anna-Straße, 33415 Verl, statt (Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensternähere Infos zum Workshop). Die Workshop-Teilnehmer werden beim Abschlusskonzert am 25. Mai ab 18 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Hauptschule Verl in Gruppen auftreten.

Dieses Abschlusskonzert mit dem Landesblasorchester (LBO) NRW soll der krönende Abschluss des Wochenendes werden. Das LBO ist das Orchester des Volksmusikerbundes NRW und wurde 1989 gegründet. Es ist das Repräsentationsorchester des Volksmusikerbundes und fördert die musikalische Entwicklung der Mitgliedsvereine, also auch den Musikverein Verl. Das Spitzenorchester ist bekannt geworden durch zahlreiche Aufritte im In- und Ausland (u.a. China und Tschechien) und auch durch  Funk und Fernsehen. Im Jahr 2006 wurde das 65-Mitglieder starke Orchester, welches vom Dürener Renold Quade dirigiert wird, als bestes Auswahlorchester auf Landesebene ausgezeichnet.

Der Musikverein Verl freut sich auf dieses ereignisreiche Wochenende mit dem Star-Posaunisten Armin Bachmann und dem Landesblasorchester und würde sich über viele Anmeldungen von Musikfreunden aus der ganzen Region freuen.