Sie sind hier: Aktuelles
14. März 2010
Musikverein Verl

Musikverein begrüßt den Frühling

von Andreas Berenbrinker / Westfalen-Blatt

Bunten Melodienstrauß serviert - Erstmals werden Aktive zu Ehrenmitgliedern ernannt

2. Vorsitzender Andreas Stuckmann (vorne links) ehrte die aktiven Ehrenmitglieder Konrad Korsmeier, Theo Johannhörster und Hans Müller (vorne von rechts) sowie die passiven Ehrenmitglieder (im Hintergrund): Helmut Gans, Engelbert Gievers, Werner Westerbarkei, Heinrich Brinkmann, Manfred Gerlach, Antonius Großerüschkamp, Karl-Heinz Venne, Josef Müscher, Christa Hentschel, Erwin Berenbrinker, August Klaßen, Ronert Wever, Klemens Pollmeier, Josef Großeschallau, Josef Diekhans und Wolfgang Hilbert.

2. Vorsitzender Andreas Stuckmann (vorne links) ehrte die aktiven Ehrenmitglieder Konrad Korsmeier, Theo Johannhörster und Hans Müller (vorne von rechts) sowie die passiven Ehrenmitglieder (im Hintergrund): Helmut Gans, Engelbert Gievers, Werner Westerbarkei, Heinrich Brinkmann, Manfred Gerlach, Antonius Großerüschkamp, Karl-Heinz Venne, Josef Müscher, Christa Hentschel, Erwin Berenbrinker, August Klaßen, Ronert Wever, Klemens Pollmeier, Josef Großeschallau, Josef Diekhans und Wolfgang Hilbert.

Ve r l (ab). Mit beschwingten Melodien und farbenfroher Blumendekoration hat der Musikverein Verl den Frühling zumindest in die Herzen der Zuhörer gezaubert. Zum zweiten Mal spielten alle drei Orchester am Sonntag zum »Musikalischen Früh(lings)schoppen« auf.

Angela Hartkämper, Hildegund Masmeier, Uwe Borgolte und Winfried Egbringhoff vom Organisationsteam hatten die Schützenhalle so wunderschön geschmückt, dass das Musizieren und Zuhören doppelt Spaß machten. Auch Eltern konnten die Darbietungen ganz entspannt genießen, denn ihre Sprösslinge konnten in einer Kinderecke spielen und sich schminken lassen.

Während das Erwachsenenorchester unter der Leitung von Dietmar Kay volkstümliche Polkas und Märsche zum Besten gab, bestimmten beim Auftritt des Jugendorchestersmit Manuel Büscher symphonisch konzertante Töne das Geschehen. Ganz besondersaufgeregt waren natürlich die Mädchen und Jungen aus dem Schülerorchester, das ebenfalls von Manuel Büscher dirigiert wurde. Vor so vielen Gästen spielen die jüngsten Mitglieder des Vereins normalerweise nur beim großen Jahreskonzert im Januar.

Der Musikverein schaffte es, beste Werbung für sich zu machen. Dabei überzeugten die Holz- und Blechbläser sowie die Schlagzeuger nicht nur mit ihren Instrumenten ? sie zapften auch, grillten und bedienten die Gäste.

Im Mittelpunkt standen Ehrungen. Zum ersten Mal wurden auch aktive Musiker zu Ehrenmitgliedern ernannt. »Die Töne dieser langjährigen Aktiven kann man gar nicht mehr zählen«, sagte Vorsitzender Siegfried Helfberend und sprach Theo Johannhörster Tenorhorn), Konrad Korsmeier (Trompete), Hans Müller (Trompete), Heinrich Schulke (Tuba) und Johannes Vietz (Tuba) seinen Dank aus.

Besonderer Dank galt auch den fördernden Mitgliedern. »Denn ohne sie könnte unser Verein gar nicht so gut funktionieren«, betonte Helfberend. Seit 40 Jahren Mitglieder sind: Thomas Berenbrinker, Ulrich Berenbrinker, Dieter Fastabend, Manfred Gerlach, Heiner Echterhoff, Helmut Heinemeier, Alfons Hollenhorst, Helmut Hollenhorst, Dieter Kampwirth, Paul Kröger, Ulrich Lerch, Heinz Lütkebohle, Leo Nienhaus, Heinrich Rump, Konrad Runge, Karl-Heinz Schlangenotto und Rudolf Schröder. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Helmut Jacobebbinghaus, Helmut Merschjohann, Klemens Pollmeier und Wilhelm Rohlmann geehrt.

Nach Vollendung des 75. Lebensjahrs wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Christa Hentschel, Erwin Berenbrinker, Heinrich Brinkmann, Josef Diekhans, Helmut Gans, Manfred Gerlach, Engelbert Gievers, Antonius Großerüschkamp, Josef Großeschallau, Helmut Hollenhorst, Wolfgang Hilbert, August Klaßen, Günter Lorenz, Hubert Maasmeier,Josef Müscher, Klemens Pollmeier, Wolfgang Schmidt, Wilhelm Schnusenberg, Hugo Springer, Karl-Heinz Venne, Josef Wanders, Werner Westerbarkei, Ronert Wever und Lothar Wöllner.