Sie sind hier: Aktuelles
12. Januar 2015
Musikverein Verl

Nachwuchs im Spielrausch

von Petra Blöß / Westfalen-Blatt

Mehr als 1000 Besucher erleben die Orchester des Musikvereins Verl bei grandioser Aufführung

Erst das Jugendorchester (Foto), das das Bühnenvolumen fast sprengt, dann die Schüler, nach der Pause die Senioren – das hat Tradition bei den ausverkauften Auftritten des Musikvereins Verl. Foto: Petra Blöß

Erst das Jugendorchester (Foto), das das Bühnenvolumen fast sprengt, dann die Schüler, nach der Pause die Senioren – das hat Tradition bei den ausverkauften Auftritten des Musikvereins Verl. Foto: Petra Blöß

Verl (WB). 50 Jahre und kein bisschen leise, 50 Jahre und gut wie nie: Zu Beginn seines Geburtstagsjahres hat sich das Jugendorchester des Musikvereins wohl selbst bereits das schönste Geschenk bereitet. Und weit mehr als 1000 Gästen ebenso.

Die drei Konzerte der großen, vier Generationen umfassenden Instrumentalisten­familie der Ölbachstadt, sie waren schwungvoll, lebendig und einfach wunderbar. Die Jugendlichen im Spielrausch – so lässt sich umschreiben, was die 63 Akteure jeweils zum Einstieg in die mehrstündigen Großveranstaltungen in der Schulzentrumsaula ablieferten.

Dirigent Anatole Gomersall versteht es einfach, den Nachwuchs zu Höchstleistungen zu motivieren – spielerisch, charmant, liebevoll und mit einem kleinen, fast väterlichen Augenzwinkern. Was Josef »Papa« Schulke vor fünf Jahrzehnten begründete, hat sich zu einem Ausnahmeorchester entwickelt, das trotz des jungen Alters aller Mitwirkenden auf allerfeinste Weise musikalisch zu unterhalten weiß.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag in der VERLER ZEITUNG und der Gütersloher Ausgabe des WESTFALEN-BLATTES.